Der Flakon

So edel wie sein Inhalt.

Jeder Anhalt Flakon ist ein Unikat.

So wie jeder Anhalt Digestif ein Unikat ist.
Dafür wird das mundgeblasene Glas in einem Walnussrahmen mit Rundkanten gefasst. „Das kann man so nicht machen – den Ausguss derart unzentriert“ hörte der Digesteur immer wieder auf der Suche nach einer Glasbläserei.

„Ich möchte das genau so haben“ antwortet er – und lässt die letzten 2 Glasbläser, die nicht resigniert haben, ihr Handwerk beweisen. Eine Wette mit 1.500 Grad Glastemperatur und drei Gewinnern: dem slowenischen Glasbläser Mario, dem Digesteur und dem Connaisseur.

Gutes entsteht aus dem Vollen.

Ohne eine Schraube oder einen Tropfen Klebstoff wird die Edelstahlklammer aus kaltgewalztem Chromnickel in das Holz eingelassen. Jeder einzelne Flakon wird individuell graviert, nummeriert, mit dem Jahrgang des Digestifs versehen und so individualisiert.

Der Handschraub-Verschluss

öffnet und schließt präzise mit einer 1/3-Umdrehung. Er ist „aus dem Vollen gefräst“ – wie so vieles am Anhalt: das Gute entsteht aus dem Vollen. Die ganze Birne. Das ganze Walnussholz. Das ganze Edelstahlstück.

„Es gibt keinen Flakon, der sich so perfekt einschenken lässt“ sagt der Digesteur. Und kaum einen Digestif, der sich so perfekt ausschenken lässt.

Helena - Anhalt, der Digestiv
Helena - Anhalt, der Digestiv

Grundpreis: 860,00  / 100 cl

Kategorie:

Das Geheimnis der Birnbäume

430,00 

Grundpreis: 860,00  / 100 cl

Kategorie: